(Erfurt, 30. Mai 2017). Mit einigem Erstaunen hat Rolf Rombach, der Insolvenzverwalter der RVG, die jüngste Pressemitteilung der Fa. Steinbrück zur Kenntnis genommen: „Mit ihr wurden Kopien interner Gerichtsakten veröffentlicht. Dies verstößt gegen standesübliche Gepflogenheiten.“ Er werde sich davon unbeeindruckt aber auch weiterhin an Geist und Buchstaben der Gesetze halten.

Die Fa. Steinbrück erhob erneut schwere Vorwürfe gegen RA Rombach und den RVG-Geschäftsführer Uwe Szpöt: Sie hätten pflichtwidrig gehandelt und eine betrügerische Insolvenz herbeigeführt. Rombachs Kommentar: „Auch das Wiederholen falscher Behauptungen macht sie nicht wahr.“

f. d. R. d. A. Rolf Rombach
Insolvenzverwalter

—————

Über die Regionale Verkehrsgemeinschaft Gotha (RVG):
Die RVG ist mit der Gestaltung und Durchführung des Buslinienverkehrs im Landkreis Gotha betraut. Sie hat dafür Linienkonzessionen inne und vergibt Dienstleistungsaufträge an Verkehrsunternehmen, die dann den Linienverkehr absichern. 
Mehrheitsgesellschafter der RVG ist der Landkreis Gotha, der für den ÖPNV im Kreisgebiet, inklusive der Stadt Gotha, zuständig ist. Weitere Gesellschafter sind Verkehrsunternehmen der Region.

Kontakt:
Regionale Verkehrsgemeinschaft Gotha GmbH
Reinhardsbrunner Str. 23
99867 Gotha
Tel.: 03621 39827-10
Fax: 03621 39827-19
E-Mail: service@rvg-gotha.de
www.rvg-gotha.de
Geschäftsführer Uwe Szpöt