Anmerkungen zum TA-Artikel vom 3. Februar 2018 auf der Titelseite der Lokalausgabe Gotha unter der Überschrift: „Für regionale Busbetriebe bringt die Neuvergabe Einschnitte“*:

Nach der Kündigung der Fa. Steinbrück zum Jahreswechsel 2016/2017 musste kurzfristig eine Lösung her.

Der Versuch der RVG, im Dezember 2016 eine langfristige Vergabe an die bisherigen Unternehmen zu sichern, wurde durch den Einspruch eines ortsfremden Busunternehmens bei der Vergabekammer in Weimar verhindert.

Die Vergabekammer wiederum forderte anschließend der RVG auf, diese Leistungen europaweit auszuschreiben. Solche Ausschreibungen sind allerdings mit großem logistischen und zeitlichen Aufwand verbunden.

Deshalb wurde in der Zwischenzeit freihändig vergeben. Das war nur mit kurzer Laufzeit möglich und durch eine bestimmte Obergrenze der Vertragssummen begrenzt. Hier genehmigte die Vergabekammer zwar auch Ausnahmen – dennoch blieb es faktisch immer nur Stückwerk.

Dann erfolgte die Ausschreibung im Juli – mit den bekannten Folgen.

Das gehört zum ganzen Bild und hätte die TA-Redakteurin – die bereits ausführlich und wortwörtlich eine RVG-Pressemitteilung zitierte – bei einem Rückruf bei RVG-Verantwortlichen auch erfragen können.

Unbesehen davon bestätigt RVG-Geschäftsführer Uwe Szpöt: „Ohne das außerordentliche persönliche, finanzielle und personelle Engagement der Firmen Büchner, Gessert, Lorenz und Sohn sowie Wollschläger und deren Busfahrerinnen und Busfahrer hätte es einen funktionierenden öffentlichen Nahverkehr im Kreis Gotha seit dem 1. Januar 2017 bis zum heutigen Tag nicht gegeben. Das ist mir bewusst. Und das habe ich, das hat auch Insolvenzverwalter Rolf Rombach mehrfach betont.“

Szpöt verstehe die Enttäuschung und Unzufriedenheit, erinnert aber auch daran, dass alle Entscheidungen zu Vergaben etc. innerhalb des Unternehmensverbundes immer transparent und frühzeitig kommuniziert wurden. „Wir wollten es anders regeln. Aber wir sind eben auch an geltendes Recht gebunden. Und Ausschreibungen bringen nicht selten überraschende Ergebnisse…“

*TA-Beitrag hier oder hier – für den Text nach unten scrollen.